Tempur Systeme

 

Hinweis: Diese Produkte erhalten Sie nur in unseren
Filialen Buxtehude und Hamburg!
Für Preisinformationen erreichen Sie uns 
unter Telefon (04161) 6 24 24 oder per eMail

 

TEMPUR-Forschung

Tempur reduziert das Bedürfnis nach Drehen und Wenden

Die durch die TEMPUR Matratze verbesserte Blutzirkulation reduziert die Notwendigkeit, im Bett die Liegeposition zu verändern und erhöht dadurch die Qualität des Schlafes. Eine klinische Studie hat gezeigt, dass die durchschnittlichen Bewegungen während der Nacht von 80–100 Mal auf einer TEMPUR Matratze auf 17-20 Lagewechsel reduziert werden.

Druckentlastung ist der Schlüssel zur Bequemlichkeit

Der Druck, der auf einem im Bett liegenden menschlichen Körper lastet, kann mittels einer elastischen Decke mit druckempfindlichen Sensoren gemessen werden. Die TEMPUR Matratze wurde mit einer Federkernmatratze höchster Qualität verglichen.

Die Ergebnisse der Druckverteilung wurden auf einem Computerbildschirm in einer Farbsimulation und in dreidimensionaler Grafik abgebildet.

Bei beiden Aufnahmen liegt die 75 kg schwere männliche Versuchsperson auf dem Rücken. Die Ergebnisse wurden auf dem Computerbildschirm in einer Farbsimulation und in einer dreidimensionalen Grafik dargestellt.

Hellblau und Blau kennzeichnen die Zonen mit diedrigem Druck, Grün, Gelb und Rot zeigen die Gebiete mit hohem Druck an, die Unbehagen verursachen können. Das Ergebnis zeigt, dass die bei weitem beste Druckverteilung mit der TEMPUR Matratze erreicht wurde.

Die Schlafhaltung ist wichtiger als Sie glauben

Die richtige Lagerung des Körpers während der Nacht ist wichtig für Ihre Entspannung, Erholung und Gesundheit. TEMPUR Matratzen und Schlafkissen können Rücken-, Nacken- und Gelenkschmerzen vermindern, die durch eine angespannte Schlafhaltung hervorgerufen werden. Durch die Druckentlastung an empfindlichen und gefährdeten Körperstellen können TEMPUR Matratzen und Kissen auch eine positive Wirkung z.B. bei Wundliegen (Dekubitus) haben.

Kopfschmerzen / steifer Nacken

Verspannungen in der Nackenmuskulatur werden durch eine schlechte Schlafhaltung oft noch verschlimmert und können die Ursache von Spannungskopfschmerzen sein. Wird der Nacken nicht richtig gestützt, so kann die Muskulatur im Schlaf überdehnt und belastet werden, was zu Schmerzen und Steifheit führt.

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Gesundheitsproblemen überhaupt. Oft verschlimmern sich Schmerz und Steifheit nachts, insbesondere, wenn die Matratze die Wirbelsäule in eine unnatürliche Lage zwingt.

Schmerzen in den Hüftgelenken

Schmerzen in den Hüftgelenken können sich durch eine harte Matratze noch verschlimmern und zu erheblichen Beschwerden oder gar zu einer Hüftgelenkentzündung führen.

Knieschmerzen

Eine Entzündung der Kniegelenke kann zu einer Druck- und Berührungsempfindlichkeit führen. Dieses Problem läßt sich mit einer Matratze beheben, die schon bei der geringsten Druckbelastung nachgibt.

 

Weichteilrheumatismus

Dieses häufig auftretende Problem wird oft durch eine schlechte Schlafhaltung, die zu Verspannungen in der Rücken- und Schultermuskulatur führt, noch verschlimmert.

Schmerzen in den Armen

Schmerzen,Taubheitsgefühle und ein prickelndes/stechendes Gefühl in den Armen werden in der Regel von entzündeten Nackennerven ausgelöst. Diese Beschwerden werden oft durch eine schlechte Schlafhaltung noch verschlimmert, insbesondere, wenn der Nacken nicht richtig gestützt wird.

Ischias

Ischiasschmerzen, die von der Rückseite des Oberschenkels über die Wade bis zum Fuß verlaufen, können oft monatelang anhalten. Ein Bett, das eine unnatürliche Schlafhaltung bewirkt, kann diese Beschwerden oft noch verschlimmern.

Durchblutungsstörungen

Durchblutungsstörungen führen oft zu geschwollenen Füßen und Waden sowie zu nächtlichen Schmerzen und Taubheitsgefühlen. Die Matratze sollte weich genug sein und die Auflagefläche optimal vergrößern, um den Auflagedruck zu verringern, der die Blutzirkulation behindert.

 

Einsatz in der Gesundheitsvorsorge zur Verbesserung der Durchblutung

Der neueste Stand der Technik in Operationssälen

Der beste Beweis für die druckentlastenden Eigenschaften des TEMPUR Materials ist die Nutzung auf Operationstischen in Krankenhäusern weltweit. Während einer Operation ist ein Optimum an Druckentlastung erforderlich, um die Blutzirkulation konstant zu halten.

Das natürliche Gefühl von Sanftheit und Komfort für Neugeborene

Auch für die Allerkleinsten der Patienten, die zu früh geborenen Babys in den Inkubatoren, wird TEMPUR verwendet. Die TEMPUR MED Inkubatormatratze garantiert den höchsten Grad an Druckentlastung, kombiniert mit einem natürlichen Gefühl von Sanftheit und Komfort.

Wenn optimaler Sitzkomfort verlangt wird

Für Menschen, die in einer bestimmten Position sitzen müssen oder eine eingeschränkte Bewegungsfähigkeit ihrer Gelenke haben, können die TEMPUR Kissen nicht nur dazu beitragen, den Druck zu verteilen, sondern auch die Verbesserung der Haltung und Lage unterstützen. Die Kissen werden oft als Ergänzung zu den TEMPUR Matratzen benutzt und bieten dadurch rund um die Uhr Schutz vor Druckstellen.